Die Auswahl des richtigen Dolmetschers

Bei der Buchung eines Konferenzdolmetschers sollte man sicher gehen, dass man einen qualifizierten Berufsdolmetscher engagiert. Der Markt für Dolmetscher ist frei und leider nicht gesetzlich geregelt, daher kann diese Tätigkeit auch von Personen ausgeübt werden, die nicht die notwendige Qualifizierung besitzen. Dies führt dazu, dass einige Unternehmen, die es nicht so genau nehmen, Amateure verpflichten, deren berufliche Kompetenz zumindest zweifelhaft ist. Viele Veranstalter erliegen der Versuchung, weniger zu bezahlen, sind dann aber letzten Endes die Geschädigten.  Das Billige kann manchmal teuer zu stehen kommen!

Da es in unserem Land bis heute noch keine offizielle Zertifizierung für den Beruf des Konferenzdolmetschers gibt, ist die einzige Form, die Qualität der Dolmetscherleistung zu garantieren, die Buchung eines Dolmetschers, der bei einer der beiden Berufsverbände eingeschrieben ist: der Portugiesische Verband der Konferenzdolmetscher (Associação Portuguesa de Intérpretes de Conferência - APIC) und die portugiesische Sektion des Internationalen Verbandes der Konferenzdolmetscher(AIIC).

Bei einem ersten Kontakt (direkt mit dem Dolmetscher oder über eine Vermittlerfirma) sollten immer folgende Elemente eine Rolle spielen:

Name der Veranstaltung
Allgemeine Thematik der Veranstaltung
Ort
Datum
Vorgesehene Arbeitszeit (ein Konferenzdolmetscher sollte nicht mehr als 7 Stunden pro Tag arbeiten)
Arbeitssprachen und Sprachrichtung (z.B., ob nur vom Englischen ins Portugiesische oder auch vom Portugiesischen ins Englische übersetzt werden soll)
Art des Dolmetschens, die gewünscht wird (simultan und/oder konsekutiv)
 Besondere Wünsche (z.B., Aufzeichnung der Arbeit der Dolmetscher, Filmvorführungen usw.)

Beachten Sie bitte auch die Dokumente ArbeitsbedingungenundTipps für Veranstalter die Sie auf dieser Website abrufen können.